Beobachtungnacht vom 19.8.2001

Instrumente: 2,5" f/13,3 Refraktor

Zeit: 22.00 Uhr - 0.00 Uhr

Beobachter: Matthias Juchert, Serina Filler

Bedingungen:

Meine in Sachen Alpenhimmel verwöhnte Freundin, war an diesem Tage Prüferin meines 52,5° n.B Himmels! Dieser zeigte sich von der Schokoladenseite - ganz prächtig nämlich! Die Durchsicht konnte sich sehen lassen, und so konnte ich mit halbwegs adaptierten Augen den Lagunennebel und die Milchstraßenwolke M24 ohne weitere Hilfsmittel sichten! Auch das Seeing gut, und auch in Horizontnähe war kaum Szintilation wahrzunehmen! Nur die Laternen, die den Balkon recht gut beleuchteten, als auch der nasse Untergrund, der auf den vorhergehenden sinnflutartigen Regen zurück zuführen ist, trübten unsere Beobachtungsfreude etwas.

Beobachtung

*Heute mal nur nach Karkoschka...*

M11(NGC6705)(Oc)(Sct)

Der helle Wildentennebel zum warm werden. Sehr schön hell. Halbwegs aufgelöst - aber nur an den Rändern des "Kometen"! Das Zentralgebiet nahe des 8m-Sterns nicht auflösbar! Ein vertrauter aber immer wieder angenehmer Anblick!

*Dann ist es Zeit, Serina von den Vorteilen meines 3"-Refraktor's gegenüber ihrem 8"-Sc's, zu überzeugen... ;-)* 

Gamma Del (DS 9")

Weniger der Trennungserfolg des Sternes ist für mich interessant, sondern vielmehr ihre Reaktion. Bin erleichtert, als sie mich bzw. meinen Refraktor mit Worten wie "Kontrastschärfe" belobigt! Das DS-System ist wie immer leicht im 25er Okular zu trennen!

M8(NGC6523)(Neb)(Sgr)

Es ist nun wirklich keine Saison mehr für diese Objekte - nun denn - mit bloßem Auge ist dieser prachtvolle Nebel, unterhalb von M24 indirekt trotzdem gut als kleiner Strich zu erkennen! Der Teleskopeindruck ist jedoch etwas enttäuschend - die Kulmination ist schon lang her.  

NGC6530(Oc)(Sgr)

Der in M8 involvierte Sternhaufen ist das eigentliche Highlight der Region. Trotz niedrigem Stand sind geschätzt vielleicht 20 - 30 Mitglieder getrennt! Aber auch die durch sie verursachte Ionisation des Gases um sie herum ist erkennbar.  

M20(NGC6514)(Neb)(Sgr)

"Schwächstes Objekt des Abends" könnte des Titel lauten, wenn man vom visuellen Eindruck ausgeht. Ich bleibe bei meiner Meinung - der Trifid ist wirklich eines der wenigen Sagitarius-M's, die zur guten Sichtbarkeit ein größeres Teleskop benötigen. Ein ganz schwacher Schimmer um einen hellen Stern herum.

M21(NGC6531)(Oc)(Sgr)

Auch schon besser gesehen, da ebenfalls sehr niedrig stehend. Er bleibt nur mehr ein Matschfleck am Nordende des Trifid's. Keine Auflösung - enttäuschend, trotz so guter Bedingungen.

*Ein kleiner Schwenk nach Norden, und schon erkennt man... 

M24(Milchstraße)(Sgr)

Ab hier scheint man passable Höhen zu erreichen. Wie gesagt - mit bloßem Auge kein Problem bei dem 6m-Himmel. Viele Sterne, in lockerer Anordnung auf riesiger Fläche. Gut, das ich das 40er Okular habe. 

M25(IC4725)(Oc)(Sgr)

Der Eindruck ist mir vertraut - ein Sternendreieck aus helleren Sternen zeigt mit seiner spitzen Ecke genau nach Süd. Dieses Dreieck wird von einem recht hellen Haufen ausgefüllt - wieso hat der nur eine IC-Nummer?? 

M23(NGC6494)(Oc)(Sgr)

Der neben NGC6520, NGC6530 und dem Sternhaufen in M16 beeindruckendste Sternhaufen in dieser Region. Viele schwache Sterne bilden ein fast runden Sternhaufen. Dieser schmiegt sich an einen hellen Stern, westlich von ihm an. Dies ist allerdings ein Vordergrundstern! 

M18(NGC6613)(Oc)(Sgr)

Nur rasch überflogen. Wirkte aufgelöst - viel größer als M21 aber nicht so asymmetrisch wie M25. Zentralkonzentration sichtbar!

*Serina's Sache sind die OC's nicht - wie bringe ich den Glanz in ihre Augen zurück... ?*  

M17(NGC6618)(Neb)(Sgr)

Neben M27 wohl die kontrastreichste Gasansammlung, die mir der Sommerhimmel bietet. Ein sehr heller Nebelbalken mit diversen Ausläufern - zum satt sehen viel zu Schade - wird aber wohl nie passieren! 

M16(NGC6611)(Neb+Oc)(Ser)

Der Sternhaufen ist partout nicht gänzlich aufzulösen - der hat es wirklich in sich. Die Nebelanteile kommen im 8-Zöller sicherlich besser - sie sind aber deutlich erkennbar!

*Das war's mit dem Schützen - nein, die GC's hab ich vergessen. Ach - was soll's. Ich will sie nicht noch mit dem Anblick weiterer unaufgelöster Fizzelchen verschrecken! ;)*

M71(NGC6838)(Gc)(Sge)

Na gut! Erstmals wird die Karte notwendig! Den geben wir uns dann doch. Ist ja auch nur ein halber Oc - eher ein Zwischending aus Gc und Oc! Demnach ist auch keine Zentralkonzentration auszumachen. Insgesamt nebelig und unaufgelöst! 

*Den nächsten kennt sie nur aus dem Feldstecher! "Wos? Für's Telekop?" ja - genau, aber nur im 40er!*

Cr399(Ast)(Vul)

Ha - da staunste. Der Ganze Kleiderbügel im Gesichtsfeld. Nur so wirkt er auch schön. Immer wieder interessant - diese hübsche zufällige Anordnung!

M27(NGC6853)(Pn)(Vul)(Hantelnebel)

-> siehe M17! Fantastischer Anblick. Wohl der einzige Pn, der sowohl Laien als auch Profis immer wieder in Begeisterung versetzt. Serina ist erstaunt, wie kontrastreich der Refraktor doch den Nebel abbildet. Trotzdem will ich den mal im 8-Zoller sehn. Bald!

M15(NGC7078)(Gc)(Peg)

Und weil es so verdrießlich ist - hier noch ein Gc aus der Sparte "Aufgelöst - im 8 Zoller" ;)! Bei mir ist es ein Fleck - nicht mehr und nicht weniger! Immerhin ein körniger und zentral aufgehellter... - ...Fleck eben! ;-)

Theta Ser (DS 22")

Wie schon so oft geschrieben - Touren durch Schild und Adler starte ich immer bei Theta Serpentis. Der ist schon im 40er ein schöner DS gleichheller Komponenten!

*Naja - ein Abstecher wird ja noch erlaubt sein!*

IC4756(Oc)(Ser)

Wow - die Karkoschka-Beschreibung kann man hier mal in den Tee drücken. Eine zugegebener Maßen sehr große Sternwolke. Vielleicht von der Art, wie M24. Zumindest sind hier sehr viele mittelhelle Sterne erkennbar, die das Gesichtsfeld gleichmäßig und schön auffüllen. Lohnend!

NGC6633(Oc)(Oph)

Ein wunderbarer Sternhaufen für das kleine Teleskop! Dreieckig, sehr hell und locker, mit vielen Verdichtungen. Gänzlich aufgelöst schon im 25mm Okular! Sehr hoher Kontrast zum Sternenumfeld!

M26(NGC6694)(Oc)(Sct)

Hier wird ein schwacher Nebel sichtbar, dem ein duzend aufgelöste Sterne vorgelagert sind! Durchaus nicht uninteressant!

NGC6712(Gc)(Sct)

Ein kleiner Nebelfleck. Wohl ein eher leuchtschwacher Gc, da man kaum Details erkennt - und das trotz seiner geringen Entferung!

Pi Aql (DS 1,4" - nicht getrennt)

Theoretisch ist der Stern mit dem 3" f/10 nicht auflösbar - praktisch auch. Ich jage die Vergrößerung bis 180x! Wir schauen immer wieder abwechselnd suchend ins Okular, und dann fragend uns an. War ein Versuch!

Alfa Cap (DS 6,5')

Ja - mit bloßem Auge gut zu trennen! War wieder so ein Test am Rande :)! Die kleinen Sachen sind's....

*Zwischendurch hatten wir noch Uranus und Neptun im Okular - waren uns aber nicht sicher deshalb nur diese Randerwähnung!

NGC6818(Pn)(Sgr)

Bei kleinen Vergrößerungen wie ein Stern. Bei ist der Nebel wie ein unscharfer Stern erkennbar, der sich bei 180x in eine kleine Ellipse verwandelt. Schwierig!

NGC6828(Glx)(Sgr)(nicht gefunden)

Für meine Galaxiensüchtige Freundin - wir haben lange Zeit Ausschau gehalten, um dann doch nicht's zu finden. Nicht direkt, nicht indirekt und überhaupt!

NGC6940(Oc)(Vul)

Die schwächere Variante von IC4756! Ganz gut sichtbar wenn auch teils nebelig. Allerdings deutlich oval in Nord-Süd-Richtung ausgestreckt!

NGC6992(Snr)(Vul)

Der östliche Bogen ist abermals ohne Filter zu erkennen. Diesmal hab ich auch die Bestätigung noch zweier geübter Augen. Ein schwaches Nebelband durchzieht die Sternenreiche Gegend. Es füllt das gesamte linke Gesichtsfeld!

NGC6995(Snr)(Vul)

Die südliche Verdickung des östlichen Bogens ist in punkto Kontrast und Helligkeit dem Rest des Bogen's ebenbürtig! Notiz von uns beiden: "Erkennbar!"

NGC6960(Snr)(Vul)

Der Teil bei 52 Cyg. Wir gucken, positionieren den Stern außerhalb -> nichts -> indirekt -> nichts -> wackeln mit Verrenkungen -> nichts! Naja vielleicht auf dem ITT! 

*Wir sind zufrieden! ;) Vorerst!*

Fazit: Wenn die für mich so klare Nacht im Vergleich zum normalen Österreichhimmel so mäßig sein soll, dann freue ich mich wirklich auf meinen Beobachtungen dort vor Ort! Danke an Serina für ihre tolle Hilfe! Hat Spass gemacht!

Clear Skies an alle fleißigen Beobachter!


Deep-Sky und Planetenbeobachtung mit kleinen Teleskopen: www.Serifone.de

Lob, Kritik, Fragen und Anregungen an matthias.juchert@serifone.de